Magazin

Trends, Tipps und News aus der Gastro-Szene

Edeka Endt präsentiert die BarKultur in Kooperation mit der Bar Plastique #PLSTQ
  • Foto: Windspiel

    Foto: Windspiel

  • Gin aus Kartoffeln - Eine Innovation auf dem Gin-Markt, Foto: Windspiel

    Gin aus Kartoffeln - Eine Innovation auf dem Gin-Markt, Foto: Windspiel

Juni 2017

Windspiel

Gin-Genuss abseits des Mainstreams

Gin darf in keiner guten Hausbar mehr fehlen. Diesen Trend machen sich viele Hersteller zu Nutze. So gibt es alleine in Deutschland mittlerweile weit mehr als 100 Gins. Abseits des Mainstreams in der beschaulichen Vulkaneifel, haben Sandra Wimmeler, Denis Lönnendonker, Rebecca Mertes und Tobias Schwoll ihren ganz eigenen Gin-Trend gesetzt.

Ursprünglich waren die vier auf der Suche nach Unabhängigkeit und haben auf ihrem Hof eine Energiepflanze und Kartoffeln angebaut, als die Gin-Liebhaber und Genießer eines Tages auf die Idee gekommen sind einen eigenen Gin zu machen – und zwar aus Kartoffeln. Das ist und bleibt eine Innovation auf dem Gin-Markt, die sie gemeinsam mit ihrem Brenner- und Destillateurmeister Holger Borchers umgesetzt haben. So werden die Kartoffeln nach der Ernte dreifach gebrannt und ein besonders milder Rohalkohol entsteht. Abgerundet wird der klassische London Dry Gin durch traditionelle Wacholderbeeren, Zitronenschalen, Koriander, Ingwer, Zimtrinde, Lavendel und einige weitere Botanicals nach einer Geheimrezeptur.

Neben dem Gin bietet Windspiel das passend darauf abgestimmte Tonic Water an. Es hat ebenfalls seinen Ursprung in der Vulkaneifel und besteht aus natürlichem Mineralwasser. Und wer von Gin und Schokolade nicht genug haben kann, findet sicherlich seine Freude an den Gin-Trüffeln und -Pralinen von Windspiel. Mit diesem Genusspaket und dem innovativen und einzigartigen Ansatz den Rohalkohol aus selbst angebauten Kartoffeln herzustellen, hat Windspiel es sicherlich geschafft sich auch abseits des Mainstreams einen Namen in der Branche zu schaffen. Das zeigt übrigens auch das neue Produkt: der Windspiel Premium Sloe Gin. Hier vereinen die Windspiel-Gründer den traditionellen Gin-Geschmack mit herb-süßen Aromen der Schlehe. Keinesfalls zu süß und mit den traditionellen Wacholder- und Zitrusnoten setzen sie auch hier erneut Akzente: einfach ein perfekter Sundowner und mit dem Windspiel Tonic Water und einer Grapefruit-Zeste ein besonders erfrischender Sommerdrink.